Das Content World Forum: Houston, wir haben eine neue Content Marketing Veranstaltung!

Das Content World Forum: Houston, wir haben eine neue Content Marketing Veranstaltung!

Das erste Content World Forum in Frankfurt war ein voller Erfolg. Der Anspruch: die ganze Wertschöpfungskette des Content Marketing abbilden. Ambitioniert aber mit dem Ergebnis, dass eine tolle Veranstaltung als vielversprechender Neuling in der Content-Marketing-Events-Landschaft entstanden ist!

Heute Nachmittag endete das allererste Content World Forum in Frankfurt a.M.. Gefühlt hatte es schon leicht etwas von einem Klassentreffen, denn die üblichen Verdächtigen waren auch (wieder) anzutreffen. Das soll keinen Kritikpunkt darstellen, denn ich habe mich sehr gefreut hervorragende Strategen, Kommunikatoren und Marketer wiederzusehen aber auch einige andere kennenzulernen.

Es war jedoch keinesfalls ein Event auf dem nur Agenturheinis (wie ich), Berater oder andere Dienstleister – die man eh nicht mehr von Content Marketing überzeugen muss – vor Ort waren. Viele Profis kamen direkt von Unternehmen und knapp die Hälfte des Saals hob die Hand, als Robert Rose in die Runde fragte, für wen es denn die erste Teilnahme an einer Content-Marketing-Veranstaltung wäre.

Radisson Blu in Frankfurt

Das Radisson Blu Hotel in Frankfurt: eine tolle Event-Location (Quelle: Wikimedia)

Der Kongress fand in einem tollen Rahmen statt: dem Radisson Blu Hotel in Frankfurt. Die Infrastruktur war dementsprechend nicht nur akzeptabel, sondern durchaus gemütlich und edel.

Das Programm: Panorama-Blick auf die Content Marketing Landschaft

Das Programm der Veranstaltung war vielversprechend. Die Themen waren sehr breit gefächert und jeder konnte sich Sessions aussuchen, von der er sich versprach, dass sie eine Wissenslücke füllen oder bei denen man zumindest Denkanstöße erhalten würde.

Der Anspruch der Veranstaltung war wirklich, die gesamte Wertschöpfungskette abzubilden: Content Strategie & Frameworks, Erfolgsmessung, Cases (die in dem Sinne aber leider oft nicht wirklich „Content Marketing“ Cases sind), Bewegtbild, Influencer Marketing und Community Building uvm.…

Der Stargast des Kongresses war de Mitgründer des Content Marketing Instituts Robert Rose. Am zweiten und letzten Tag, präsentierte er mit „Experience: the 7th era of marketing“ das Framework aus den gleichnamigen Buch. (im übrigen, hier gibt es noch mehr Leseempfehlungen!)

Wenn du meinen Blog schon etwas länger liest, ist dir nicht entgangen, dass er mich nicht nur sehr inspiriert, sondern ich auch schon Input zu einigen Beiträgen von ihm erhalten und ein Kapitel ins Deutsche übersetzt habe. Daher habe ich mich sehr gefreut, ihn auch mal persönlich zu treffen!

Darüber hinaus fand ich seinen Vortrag in Form und Substanz nicht nur interessant, sondern auch wichtig, denn Robert bringt es auf den Punkt: in einer Erlebnis-Wirtschaft ist es wichtig zu verstehen, dass Unternehmen Content zur Schaffung eines Erlebnisses einsetzen sollten  und als Funktion innerhalb des Unternehmens etablieren muss. Die Nachricht ist klar: Content Marketing ist keine Kampagne / kein Projekt.

Das Fazit von Robert’s Vortrag könnte ich glatt als Mission statement so über meinen Schreibtisch hängen:

 

Ich war bei weitem nicht der Einzige, der von Robert’s Energie und Charisma mitgerissen wurde. Wir brauchen solche inspirierende Speaker, um Content Marketing voran zu treiben! Die komplette Slideshare-Präsentation von Robert gibt es im Übrigen HIER.

Im übrigen hat mein Kumpel Babak Zand die Gelegenheit genutzt, um ein Video-Interview mit Robert Rose durchzuführen. Dies wird voraussichtlich nächste Woche veröffentlicht: nicht verpassen! Einfach Babak folgen, um sicherzugehen… 🙂

-> Zum Blog von Babak.

Fazit: Houston, we have a spannende Conference

Der einzige Kritikpunkt den ich an Vortragende halten würde ist eigentlich ganz klassisch: weniger beschreibende Vortrage („was wir gemacht haben“ / (manchmal) „wie toll wir sind“) und mehr analytische und educational Vorträge. Wobei ich nicht bei jeden einzelnen Talks dabei war, deshalb kann ich nicht behaupten, dass sich alle Vorträge diese Kritik gefallen lassen müssten.

Die Veranstaltung hat mir auf jeden Fall sehr gut gefallen und ich kann sie nur weiterempfehlen. Der Anspruch, die gesamte Wertschöpfungskette des Content Marketings abdecken zu wollen ist auf jeden Fall der richtige.

Solche Events und solche Speaker tragen dazu bei, dass sich Content Marketing in Deutschland als strategische Disziplin etablieren wird, davon bin ich überzeugt. Nun muss diese Veranstaltung noch mehr wachsen und sich „demokratisieren“.

Abonnieren

Summary
Content World Forum in Frankfurt
Article Name
Content World Forum in Frankfurt
Project Manager Inbound Marketing
Das erste Content World Forum in Frankfurt war ein voller Erfolg. Der Anspruch: die ganze Wertschöpfungskette des Content Marketing abbilden. Ambitioniert aber mit dem Ergebnis, dass eine tolle Veranstaltung als vielversprechender Neuling in der Content-Marketing-Events-Landschaft entstanden ist!
Mael Roth

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *