Meinung + Umfrage: Experten die Ghostwriter schreiben lassen…

[Dieser Post ist eine sehr persönliche Meinung von mir und stellt in keinster Weise die Meinung der Unternehmen dar, für die ich arbeite!]

Ich bin letztens auf den Blog einer Agentur gestoßen… Dort werden sehr regelmäßig Beiträge von verschiedenen Autoren zu digitalem Marketing, insbesondere Content Marketing veröffentlicht. Diese Agentur möchte ich hier auch gar nicht nennen – das ist nicht der Sinn dieses Beitrags. Es geht grundsätzlich darum: ist das legitim? Ist das „ethisch“? Ist das vertretbar?

Ich habe auf Umwegen erfahren, dass diese Agentur Beiträge von Ghostwritern (Freelancer) schreiben lässt, um sie dann unter einem Namen von Beratern / Projektmanagern zu veröffentlichen. Das Ziel ist natürlich Kompetenz zu vermitteln, um so die Sichtbarkeit zu steigern und Kunden zu gewinnen, sowie Vertrauen aufzubauen.

Mit Ghostwritern Experte werden – meine Meinung dazu

Ich persönlich finde mich als Leser dabei schon düpiert. Wenn ein Unternehmen keine Autoren nennen möchte, dann kann auch ein Ghostwriter schreiben, denn er schreibt für das Unternehmen und wird dafür bezahlt. Wenn ich aber (ggf. als potenzieller Kunde) auf einen Beitrag stoße, der Expertise vermittelt, dann erwarte ich, dass der angegebene Autor auch geistlicher Eigentümer des Inhalts ist!

(Quelle: Giphy)

Wenn eine Person zu wenig Zeit hat, Content „alleine“ zu produzieren, finde ich es in Ordnung sich Unterstützung zu holen, was die Form / Gestaltung betrifft. Doch ich weiß, dass es viele Agenturen gibt, die die Stangenware „Content“ produzieren lassen und dann unter dem Namen von „Experten“ veröffentlichen lassen, ohne selbst Kompetenz in den Inhalt fließen zu lassen.

Ich möchte die Expertise der Leute nicht anzweifeln, die als Autoren dort auftauchen… Doch wenn sie als Autoren eines gewissen Inhalts erscheinen, sollen sie auch nach außen als Experten erscheinen. Wenn Content Marketing eingesetzt wird, um Kompetenz-Führerschaft zu erlangen, dann erwarte ich als Leser und gar potenzieller Kunde, dass die Beiträge auch von Experten kommen… Es ist eine Frage des Vertrauens.

Das bezieht sich nicht nur auf Online-Marketing Agenturen, sondern kann auch auf andere Branchen übertragen werden. Nochmals: Wenn sich jemand durch Content (Marketing) als Experte positionieren möchte, dann soll er / sie auch die Zeit finden und sich die Mühe geben, die Expertise nach außen zu tragen…

Ich betreibe diesen Blog selbst außerhalb meiner Tätigkeit bei meinen Arbeitgebern. Thematisch überschneiden sich Themen natürlich, jedoch habe ich durch diesen Blog Vertrauen aufgebaut und erhalte dank diesem Einladungen für Konferenzen und Events, Anfragen für Beratung und knüpfe wertvolle Kontakte die eine tolle Bereicherung für mich sind.

Wie würdet Ihr Euch jetzt fühlen als Leser, wenn ich offenbaren würde, dass die Beiträge größtenteils von Ghostwritern stammen? Das macht schon einiges Kaputt… oder?

Keine Angst, ich schreibe wie gesagt alles selbst. :-)

 

Wie seht Ihr das?

Abonnieren